Whakarewarewa Forest

Heute war ein trauriger Tag… Ich habe zwei wichtige Wegbegleiter in meinem Leben verloren. Ich habe sie geliebt und gehasst, bin mit ihnen durch dick und dünn gegangen und zusammen mit ihnen habe ich geweint und gelacht. Es ist unglaublich hart, wenn einem etwas wichtiges so unerwartet entrissen wird und man muss irgendwie versuchen mit dem Verlust klarzukommen.

Die Rede ist von meinen Wanderschuhen, die ich seit gut 10 Jahren occasion von jemandem übernommen habe. Und ja, es waren genau diese Schuhe, die mich am Zoll aufgehalten haben und der Grund waren weshalb ich meinen Koffer öffnen musste. Ich habe mich also gar nicht aufgeregt…

Aber beginnen wir von vorne.

Frohen Mutes und voller Tatendrang bin ich heute Morgen mit meinem geliebten Paar Wanderschuhe in die Schule gelaufen, da heute eine ausserschulische Aktivität stattfinden sollte: Der Whakarewarewa Forest oder auch Redwoods genannt.

P1000047

Dieser Weg war kein leichter, besonders nicht bei Regen

Als ich in der Schule ankam bemerkte ich, dass  die Sohle beider Schuhe anfing zu bröckeln und sich in der Mitte gespalten hatte. Die Sohle zu retten wäre hoffnungslos, liess ich mir von einer Fachfrau versichern, weswegen ich in der Mittagspause rasch ein neues Paar kaufen musste, die ich sogleich nach der Schule einlief.

Der Whakarewarewa Forest umfasst 5600 Hectar Land, das mehr oder weniger mit allerlei einheimischen Bäumen und Palmen bepflanzt wurde.

Am Boden findet man immer wieder Steine mit eingeschlossenen Muscheln, was beweist, das das Land auf dem ich jeden Morgen zu Schule gehe vor Jahrmillionen einmal im Meer lag. Was einige von euch vielleicht wissen ist, das Neuseeland auf dem pazifischen Feuerring liegt, was der Grund dafür ist, weshalb sie hier Erdbeben haben (Vulkane im Untergrund). Dieser Ring ist nichts anderes als die Kollision zweier Platten, im Falle von Neuseeland ist dies die pazifische Platte, die sich unter die indisch- australische schiebt und diese somit anhebt. Als wächst Neuseeland bis heute sehr langsam, aber stetig.

Leider hat das Wetter und die Zeit nicht so mitgespielt und ich habe nur einen sehr kleinen aber berühmten Teil des Waldes gesehen, nämlich der, der ihm den Namen gibt, die Californain Redwoods. 

Solche imposanten Bäume habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Sobald man seinen Blick nach oben reichtet hat, sah man nur noch Baum.

P1000055

Den Blick nach oben gerichtet in die Redwoods

Ich hoffe auf besseres Wetter, um einen ausgiebigeren Ausflug zu diesem wundervollen Ort machen zu können.

P1000054

 

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s