Get Zealed

Begeisterung, Leidenschaft, Arbeits-, Dienst-, Pflichteifer.

 

Wie ist es in Neuseeland? Ich kann den Satz nicht mehr hören…!

Schon seit fast einem Monat befinde ich mich nun mitten unter ihnen und versuche nun so gut es geht die Mentalität und das generelle Lebensgefühl der Kiwis, wie ich es erleben darf, in Worte zu fassen.

Was mir bereits an meinem ersten Tag in der Schule auffiel war, dass es allen total egal ist, wie man herumläuft. Man muss sich keine Gedanken machen, ob jemand den Flecken vom Mittagessen auf dem T-shirt sieht oder ob man zu dick in dieser Hose aussieht. Es interessiert niemanden!

Damit will ich nicht sagen, dass die Kiwis ungepflegt aussehen oder schmuddelig gekleidet sind, es interessiert nur schlicht und ergreifend niemanden, ob sich die Farbe der Schuhe mit der der Bluse beisst. Ausserdem gehen sie sehr locker mit Piercings und Tätowierungen um, da fast jeder Neuseeländer beides hat.

Als ich dann heute nichtsahnend durch Napier lief ist mir der erste Mori mit einer Tätowierung im Gesicht begegnet. Ich musste augenblicklich an meinen Vater denken, der den Maori wahrscheinlich gefragt hätte, ob das abwaschbar sei. Für mich war es unglaublich eindrücklich, obwohl ich nur einen kurzen Blick riskiert habe. 

Die selbe Gleichgültigkeit besitzen sie auch bei ihren Autos und Häusern. Funktioniert es und ist nicht kaputt, dann wird es behalten.

Die Kiwis sind wohl das netteste Volk das es auf Erden gibt- vergesst die Kanadier. Das neue Nett ist Neuseeland.

Als ich das erste mal einkaufen war, hat mich die Kassierern begrüsst und mich mit einem breiten Lächeln gefragt wie es mir gehe. Ich stand ungelogen da wie ein Reh im Scheinwerferlicht und vor lauter Überraschung stumm wie ein Fisch.

Ein anderes Mal musste ich meinen Pass vorzeigen weil ich Alkohol kaufen wollte und die Kassiererin hat total begeistern gefragt weshalb ich hier in Napier bin und wir haben sicher 15 Minuten geredet, wobei einige Leute die hinter mir standen anfingen mitzureden. Die, die es eilig hatten wechselten ohne zu maulen zu einer anderen Kasse. Alles völlig normal hier.

In einem meiner Lieblingskaffees wird man von der Frau hinter dem Tresen mit Sweetie oder Sweetheart angesprochen. Letzten Freitag war ich etwas früher als geplant und ohne Abendessen zu Hause. Mein Gastvater hat sein Fish & Chips mit mir geteilt und einer seiner Freunde der selber Alkohol herstellt, hat mir sogleich stolz ein Glas seines American Pale Ale hingestellt. Danach folgte sein neuster Durchbruch Plum Wine (so etwas gutes habe ich noch nie in meinem Leben probiert). Ich habe ihm das Versprechen abgenommen, falls er diesen jemals professionell herstellt, unbedingt zu uns in die Schweiz zu exportieren.

Wir alle kennen dieses Gefühl wenn wir Ferien haben. Wir sind entspannt, locker und dennoch voller Tatendrang etwas zu machen und erleben. Der Ballast vom arbeitsreichen Alltag ist weg und wir haben endlich Zeit für uns. Und genau so sind die Kiwis die ganze Zeit über- total locker.

Ah ja übrigens am Montag habe ich mein erstes Erdbeben erlebt und hätte unsere Lehrerin uns nicht darauf aufmerksam gemacht, dann hätte ich es gar nicht mitbekommen. Und nein, absolut nichts hat sich bewegt. Ich war total enttäuscht.

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Get Zealed

  1. Ich musste warten bis Karfreitag – nein, bevor die andern Bücher fertig gelesen sind, darfst du Annabelles Bericht nicht lesen! Nun die andern Bücher sind fertig. Bis die fünf Monate bei den Kiwi’s vorbei sind, werde ich kein anderes Buch in die Hand nehmen, um keinen deiner Bericht zu verpassen – ich schwöre darauf!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s